Lehrstellenzahl für IT-Berufe steigt

karrieretrends-news-computer-tastaturDie IT-Branche sucht Nachwuchs. Der Branchenverband BITKOM rechnet im Jahr 2010 wieder mit mehr Lehrstellen in den IT-Berufen. BITKOM rechnet nach einer aktuellen Umfrage in diesem Jahr mit einem Anstieg der Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge um 5 Prozent auf rund 14.500.

Bei der Umfrage gaben ein Fünftel der Ausbildungsbetriebe an, dass sie im Jahr 2010 zusätzliche Lehrstellen in den IT-Berufen anbieten. Drei Viertel hält die Zahl der Ausbildungsplätze auf dem Niveau des Vorjahres. Auch insgesamt ist mit einer positiven Beschäftigungsentwicklung zu rechnen: 55 Prozent der befragten Hightech-Unternehmen wollen in diesem Jahr zusätzliche Arbeitsplätze schaffen, 29 Prozent halten die Mitarbeiterzahl stabil.

karrieretrends-news-statistik-bitkom-ausbildungsmarkt-it-berufe

Selbst nach Beginn des neuen Ausbildungsjahres sind noch Lehrstellen offen. So meldete die Bundesagentur für Arbeit Ende September noch rund 400 offene Ausbildungsstellen. Dabei entfallen rund ein Drittel aller Lehrstellen auf Unternehmen außerhalb der Informations- und Telekommunikationswirtschaft. Besonders die technologisch anspruchsvollen Branchen Maschinenbau, die Fahrzeugindustrie, die Finanzwirtschaft sowie Anbieter unternehmensnaher Dienstleistungen benötigen für die Entwicklung ihrer Produkte IT-Spezialisten in großer Zahl und bilden daher selbst aus.

Über die drei Ausbildungsjahrgänge hinweg gibt es aktuell rund 40.000 Auszubildende in den IT-Berufen. Am beliebtesten ist bei den Jugendlichen die Ausbildung zum Fachinformatiker bzw. zur Fachinformatikerin. Mit 23.500 IT-Azubis entfällt mehr als die Hälfte aller Lehrstellen auf diese Fachrichtung. An zweiter Stelle liegen die kaufmännischen IT-Berufe mit 9.100 Lehrstellen. Weitere 7.200 junge Menschen werden in der Fachrichtung IT-System-Elektroniker bzw. Systeminformatiker ausgebildet.

Bildquelle: photo Tom Tom Kleiner / www.aboutpixel.de; BITKOM / www.bitkom.org

Ähnliche Artikel:

  1. Top 10 der unbeliebtesten Berufe
  2. Top 6 der deutschen Industrie-Arbeitgeber
  3. Top 5 der Ausbildungsberufe 2009
  4. Handwerk bietet noch 10.000 freie Lehrstellen
  5. Mehrheit der Beschäftigten arbeitet mit Computer
Tags: , , , , , , , , , , , ,

Sagen Sie Ihre Meinung.

Hinweis: Der Kommentar muss durch den Moderator freigeschaltet werden. Bitte haben Sie ein wenig Geduld.