Mitteldeutsche Flughäfen weiter Jobmotoren

karrieretrends-news-wikimedia-commons-flugzeug-fluegelDie beiden Flughafenstandorte Leipzig/Halle und Dresden konnten auch 2010 ein deutliches Wachstum der Beschäftigtenzahlen verzeichnen. Insgesamt beschäftigten die Flughafengesellschaften 8.063 Beschäftigte. Im Vergleich zum Vorjahr wuchs die Mitarbeiterzahl um 9 Prozent. Die Unternehmen der Mitteldeutschen Airport Holding beschäftigten direkt 1.018 Menschen. Seit dem Jahr 2000 stieg damit die Gesamtzahl der Beschäftigten an den beiden Standorten jährlich um durchschnittlich 9,7 Prozent. Nach Aussage von Markus Kopp, Vorstand der Mitteldeutschen Flughafen AG, sei vor allem die Logistikbranche für das anhaltende Wachstum verantwortlich. Davon profitiere die gesamte mitteldeutsche Region.

Am Leipzig/Halle Airport verzeichneten die 133 Unternehmen mit zusammen 5.106 Arbeitnehmern eine kräftige Steigerung um 14,4 Prozent. Die Gesellschaften der Mitteldeutschen Airport Holding weisen dabei mit 666 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Zuwachs von 6,2 Prozent gegenüber 2009 aus.

Zum Jahresende wurden am Flughafen Dresden International 2.957 Beschäftigte gezählt. Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein leichter Anstieg von 0,8 Prozent, und auch die Unternehmen der Mitteldeutschen Airport Holding verzeichneten am Standort Dresden eine leichte Steigerung um 0,3 Prozent auf 352 Arbeitnehmer. Die Zahl der ansässigen Unternehmen stieg um 1,5 Prozent auf 133 an.

Bildquelle: commons.wikimedia.org

Ähnliche Artikel:

  1. Mitteldeutsche Flughäfen auf Wachstumskurs
  2. Mitteldeutsche Flughäfen in Turbulenzen
  3. Weiterer Ausbau des mitteldeutschen Flughafens
  4. Infineon Technologies Dresden baut Produktion weiter aus
  5. Hermes konzentriert seine Luftfracht auf Mitteldeutschland
Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Sagen Sie Ihre Meinung.

Hinweis: Der Kommentar muss durch den Moderator freigeschaltet werden. Bitte haben Sie ein wenig Geduld.